Windpocken

Windpocken sind rote Flecken, sowie mit Flüssigkeit gefüllte Bläschen, die stark jucken und manchmal schmerzhaft sein können. Sie können am ganzen Körper auftreten, kommen aber auch im Mund, unter dem Haar und im Schambereich vor. Windpocken werden durch eine Infektion mit dem Varizella-Zoster-Virus verursacht. Dieser Windpockenvirus befindet sich im Kehl- und Nasenbereich der infizierten Person und wird durch winzige Tröpfchen in der Luft beim Husten, Niesen und Sprechen verbreitet. Eine Infektion kann auch durch direkten Kontakt mit der aus den Bläschen austretenden Flüssigkeit entstehen. Die Zeit zwischen der Infektion mit dem Windpockenvirus und dem Auftreten der ersten Bläschen beträgt zwei bis drei Wochen.

 

Sind Windpocken ansteckend?

Windpocken sind eine hoch ansteckende, aber gutartige Erkrankung, die insbesondere bei Babys und Kindern zwischen 1-8 Jahren auftritt. In einigen Fällen treten Windpocken auch bei Erwachsenen auf. Die Infektionsperiode erstreckt sich vom ersten Tag, noch bevor die Flecken sichtbar werden, bis zu dem Zeitpunkt, wenn die Bläschen getrocknet sind. Dies dauert etwa 10 bis 12 Tage. Eine Infektion mit dem Virus ist schwer zu verhindern, da die Infektion schon erfolgen kann, bevor die Symptome auftreten. Windpocken können mit HeltiQ Windpocken ganz einfach selbst zu Hause behandelt werden.

Wir verwenden Cookies, um diese Seite zu optimaliseren. Weitere Informationen finden Sie in dem Disclaimer.